Erlebnis-Studio

Für Freizeit- und Bildungseinrichtungen, die innovative und spielerische Vermittlungskonzepte suchen,

bieten wir beeindruckende digitale und analoge Lösungen von A-Z.

Wir gestalten und produzieren Ihr Erlebnis!


Wir gestalten Erlebnisse, die Geschichte spielerisch greifbar machen, den Entdeckergeist wecken und revolutionieren damit die Wissens- und Kulturvermittlung. Dabei setzen wir auf gutes Storytelling, Game-based Learning Methoden und innovative Technologien. Im Rahmen unseres Erlebnis-Studios bieten wir maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen an.

"Mein Team und ich freuen uns auf ein Kennenlernen!" - Miriam Weberstorfer, Gründerin von ArchäoNOW


Diese Kunden vertrauen uns:



Paket S(TAR)

  • Interaktive Kultur- und Wissensvermittlung Konzeptidee
  • Entwicklung von Inhalten, Verfassen von Storylines und Drehbüchern für Vermittlungstools
  • Ausarbeitung von Stationen inklusive Fragen anhand von Game-Based-Learning-Methoden
  • Umsetzungspapier
  • fachliche Beratung

Paket M(AGIC)

  • Interaktive Kultur- und Wissensvermittlung Konzeptideen
  • Entwicklung von Inhalten, Verfassen von Storylines und Drehbüchern für Vermittlungstools
  • Ausarbeitung von Stationen inklusive Fragen anhand von Game-Based-Learning-Methoden
  • Einbau einer variablen Anzahl an AR und VR Stationen bezogen auf die AR und VR Stationen
  • Recherche
  • Digitalberatung

Paket L(UXUS)

  • Interaktive Kultur- und Wissensvermittlung Konzeptideen
  • Entwicklung von Inhalten, Verfassen von Storylines und Drehbüchern für Vermittlungstools
  • Ausarbeitung von Stationen inklusive Fragen anhand von Game-Based-Learning-Methoden
  • Einbau einer variablen Anzahl an AR und VR Stationen bezogen auf die AR und VR Stationen
  • Recherche
  • Projektmanagement und organisatorische Umsetzung bis zur Realisation
  • grafische Umsetzung
  • hier arbeiten wir mit kompetenten Partner aus der digitalen Wirtschaft zusammen: digitale Beratung, SEO Beratung, Marketingberatung, Texten



Studio-Geschichte

Uns alle hat die Pandemie und der Lockdown im März 2020 in kürzester Zeit überrollt. Als Freizeitbetrieb und Gewerbe „Organisation von Veranstaltungen“ stand uns nach dem Winter gerade erst die Hochsaison bevor. Über den Sommer und den Herbst wurde absehbar, dass wir noch länger nicht in die „Normalität“ zurückkehren werden und so war es an der Zeit ein weiteres Potential von ArchäoNOW zu schöpfen.

 

Denn: unsere neuartigen Produkte, die „Augmented Reality Tour“ und das Extended Reality Erlebnis „Escape the Hofburg“ haben uns nicht nur im Oktober 2019 zum TEDxVienna Event „About Time“ und im Dezember 2019 mit Open Austria nach San Francisco, sondern auch zu mehr Aufmerksamkeit im Bereich der innovativen, interaktiven Wissens- und Kulturvermittlung geführt. Immer wieder haben wir Anfragen von Institutionen und Unternehmen bekommen, ob wir denn auch projektbasierte Aufträge mit unserem Know-How und der in den letzten Jahren gesammelten Erfahrung abwickeln würden.

 

Nun ist es soweit! In Zeiten der großen Veränderungen gilt es dynamisch zu bleiben. Mit dem Start ins neue Jahr 2021 haben wir ArchäoNOW zu einem Erlebnis-Studio weiterentwickelt. Für Freizeit- und Bildungseinrichtungen, die innovative und spielerische Vermittlungskonzepte suchen, bieten wir beeindruckende digitale und analoge Lösungen von A-Z. Wir erschaffen und gestalten für unsere Kunden immersive Erlebnisse. Unsere persönliche Motivation liegt in der Überschneidung mehrerer Interessensgebiete: Geschichte, Archäologie, Biologie und vor allem deren Vermittlung mit Game-Based-Learning-Methoden. Dieses Konzept gepaart mit modernen Technologien, nämlich Augmented und Virtual Reality, hat uns in Wien als Vorreiter etabliert. 

 

Digitale Technologien verändern bereits die unterschiedlichsten Bereiche. Ein Bereich, der derzeit vor einem großen Wandel steht, ist das Lernen und die Wissensvermittlung. Nicht nur die Lehrmethoden ändern sich, sondern vor allem die Methoden der Vermittlung von Inhalten. Besonders betroffen ist auch der Kulturbereich und muss sich strukturell und thematisch neu aufstellen, um auf das rasante Tempo reagieren zu können.

 

Wir sind davon überzeugt, dass der intelligente Einsatz moderner Technologien in Kombination mit neuartigen Konzepten das Erleben von Lerninhalten stark bereichern und neue Zielgruppen erschließen wird.

 

Augmented Reality (AR) ist eine der Technologien, die hier einen entscheidenden Unterschied machen kann. AR erweitert die reale Welt, die über unsere Sinne wahrgenommen wird, um digitale Elemente. Es gibt verschiedene Methoden, AR sinnbringend einzusetzen. Je nach Bereich und Zielsetzung ist hier eine unterschiedliche Herangehensweise notwendig. Wir bieten unseren Kund*innen dabei unsere Expertise an, die Anwendungsgebiete sind vielfältig. 

 

Aktuell sind diese Technologien noch nicht Standard und muten für viele, vor allem die älteren Generationen, fremd an und bilden oft eine Hemmschwelle. Gleichzeitig erwarten heutzutage viele Besucher*innen, zum Beispiel von Kultureinrichtungen, viel von den digitalen Angeboten. Diese Erwartungen werden vor allem durch die Unterhaltungsindustrie, wie Spiele und Filme, aber auch durch Werbung geprägt. Im Wettbewerb mit vielen anderen Freizeitangeboten geht es auch darum, die Wünsche einer jüngeren Zielgruppe zu erfüllen.

 

Gerade im urbanen und öffentlichen Raum, außerhalb von Museen und Ausstellungen, basiert die Kulturvermittlung nach wie vor fast ausschließlich auf klassischen Methoden, wie Stadtführungen. Die Qualität von Führungen hängt jedoch stark von den Kenntnissen und Fähigkeiten der vermittelnden Person ab.

Bei interaktiven Kulturvermittlungsprogrammen, wie unseren Rätselrallyes, wird die Lernerfahrung zusätzlich durch spielerische Elemente erweitert. Wird diese Form der Vermittlung nun noch mit AR (Augmented Reality) ergänzt, eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. 

 

Auf der kognitiven Seite geht es uns darum, den Teilnehmer*innen den Zugang zu besonderen Inhalten zu ermöglichen. Augmented und VR (Virtual Reality) erlauben es den Personen, sich voll und ganz der Umgebung und den darin befindenden Objekten zu widmen und gleichzeitig relevante visuelle sowie akustische Informationen zu erhalten. Auf der emotionalen Seite geht es uns darum, Wissens- und Kulturvermittlung zu einem lebendigen, überraschenden, kreativen und unterhaltsamen Erlebnis zu machen. Partizipative Aspekte sind hierbei maßgebend und die AR-Technologie bildet hier ein wertvolles Instrument. Warum? Weil Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen Studien aufzeigen, dass der Einsatz von AR einen positiven Einfluss auf die Lernerfahrung hat und sogar zu gravierenden Verbesserungen führen kann. AR hat also zweifelsohne großes Potenzial, die Wissens- und Kulturvermittlung langfristig zu beeinflussen und zu verändern. Je weiter die Technologie fortgeschritten ist und je optimierter die inhaltlichen Konzepte entwickelt werden, desto wertvoller das individuelle Lernerlebnis.

 

Das Potenzial ist also riesig und die Verschmelzung von virtueller und realer Welt wird in Zukunft spannende Veränderungen bringen. Dies dient uns, als Erlebnis-Studio, als wertvoller Anreiz für zukünftige Innovationen.